Inner Wheel 2008 - Förderverein Hammerwaldschule e.V. - Hirzenhain

aktualisiert 17.05.2018
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv > Inner Wheel

Bericht aus Kreis-Anzeiger 30.01.2009

Inner Wheel Club spendet Basar-Erlös


Für bedürftige Menschen und gemeinnützige Einrichtungen macht sich der Inner Wheel Club Bad Orb, Büdingen, Nidda stark. Die Präsidentin Christine Dziengel und einige Vorstandsmitglieder überreichten jetzt im Haus der Kirche und Diakonie in Niddas Bahnhofstraße 1 700 Euro an sieben Institutionen beziehungsweise Personen. "Seit sechs Jahren spenden wir Einnahmen aus diversen Aktionen für soziale Zwecke. Die 1 700 Euro stammen aus den Einnahmen unseres Second-Hand-Basars am Martinimarktsonntag in Nidda", berichtete Margret Reuning, Vorstandsmitglied des Inner Wheel Clubs. Teilbeträge erhielten Dr. Ute Glock aus Büdingen, die in Bolivien ein Krankenhaus aufgebaut hat sowie eine junge Frau aus Gedern, die derzeit auf dem zweiten Bildungsweg ihr Fachabitur macht. Auch der Frauennotruf Nidda freute sich über eine Finanzspritze, die in die Aufklärungsarbeit zum Schwerpunkt "Vergewaltigung von Frauen durch KO-Tropfen in Cocktails" fließt. Der Kinderschutzbund Schotten, der dringend Räumlichkeiten zum Lagern von Kinderspielzeug und Kleidung sucht, und der Schottener Verein Menschenskinder, der von dem Geld Instrumente für ein Musik-Projekt kaufen möchte, kamen ebenfalls in den Genuss einer finanziellen Unterstützung durch den Inner Wheel Club. Um auch alleinerziehenden Müttern, die von Hartz IV leben müssen, die Teilnahme an einer Freizeit für alleinerziehende Mütter und ihre Kinder zu ermöglichen, nutzt Kornelia Brückmann vom evangelischen Dekanat in Nidda die Spendengelder. Und der Förderverein der Hirzenhainer Hammerwaldschule für Kinder mit Behinderungen wird von der Spende einen Trommelworkshop für Schüler und Lehrer, Eltern und Interessierte finanzieren.

©2002-2018, Förderverein Hammerwaldschule e.V., Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü