Inner Wheel 2009 - Förderverein Hammerwaldschule e.V. - Hirzenhain

aktualisiert 17.05.2018
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv > Inner Wheel

Bericht aus Kreis-Anzeiger 10.02.2010

Inner Wheel Club spendet Basar-Erlös


Vier gemeinnützige Einrichtungen bedacht

Das Treffen der Frauen in den Räumen des Diakonischen Werks Wetterau in Nidda hatte einen freudigen Anlass: Drei Repräsentantinnen des Inner Wheel Clubs Bad Orb-Büdingen-Nidda, Margret Reuning, Ursula Leiber und die amtierende Präsidentin Irmtraud Hofmann, übergaben einen Teil des Erlöses ihres Wohltätigkeitsbasars an vier gemeinnützige Einrichtungen.

Schwerpunkt des sozialen Engagements der Seviceorganisation Inner Wheel ist die Unterstützung von Frauen und Kindern. Zu diesem Zweck veranstalten die Damen seit sieben Jahren einen Wohltätigkeits-Basar, auf dem hochwertige Second-Hand-Kleidungsstücke, Flohmarktartikel und Bücher verkauft werden. Während des parallel zum Martinimarkt abgehaltenen Basars boten die Damen auch erstmalig selbst gekochte Suppen an. "Das Angebot wurde großartig angenommen. Vor allem die Schausteller schätzten die Alternative zur ewigen Bratwurst", lachte Irmtraud Hofmann. Der Basar brachte einen Erlös von über 3 000 Euro. Einen Teil davon spendete der Club nun an das evangelische Dekanat Büdingen, an die Hammerwaldschule in Hirzenhain, an das Landesjugendsinfonieorchester und das psychosoziale Zentrum Nidda.

Die Empfänger gaben einen Überblick über ihre Arbeit: Kornelia Brückmann, Mitarbeiterin des evangelischen Dekanates Büdingen, deren Arbeitsschwerpunkt die Betreuung allein erziehender Mütter ist, möchte die Spende für die sommerliche Freizeitmaßnahme dieser Frauen mit ihren Kindern nutzen. Nach der Hartz IV-Reform werden hierfür keine staatlichen Zuschüsse mehr bewilligt.

Elfi Salge-Loscher, Vorsitzende des Fördervereins der Hammerwaldschule Hirzenhain, plant die Anschaffung von drei Fitnessgeräten hauptsächlich für die älteren Schüler. "Gerade die Größeren wissen in den Pausen oft nicht wohin. Die auf dem Außengelände angebrachten Geräte sind eine großartige Idee."

"Die Freunde und Förderer des Landesjugendsinfonieorchesters Hessen unterstützen die hochbegabten jungen Musiker, die in den Ferien an Kursen und Seminaren zur Erarbeitung der jährlich wechselnden Programme teilnehmen, unter anderem bei der Finanzierung der Kursgebühren", schilderte Dr. Ingrid Wieland, Vorsitzende des Fördervereins.

Das Diakonische Werk betreibt fünf psychosoziale Zentren im Wetteraukreis. Menschen mit psychischen Erkrankungen können in den Tageszentren lernen, eine geregelte Tagesstruktur zu leben. Andererseits bietet das Werk betreutes Wohnen an. Roswita Münnich ist eine der Mitarbeiterinnen, die psychisch kranke Menschen in ihrem Wohnumfeld betreuen. Viele Kunden arbeiten und entrichten einen proportionalen Anteil ihres Einkommens als Honorar für die Betreuung. Dennoch blieben bislang viele Wünsche offen, die Münnich dank der Unterstützung durch Inner Wheel erfüllen möchte.

Inner Wheel ist eine der größten internationalen Frauenvereinigungen. Soziales Engagement ist allen Clubs ein großes Anliegen. Im Mittelpunkt steht für die Mitglieder das persönliche Einbringen in die verschiedensten Bereiche wie Hospizwesen, Telefonseelsorge, Frauenhäuser, Altenheime, Tafeln und vieles mehr. Inner Wheel Clubs kümmern sich um MS-Betroffene, Kinder, Aussiedler und Obdachlose und sammeln und verschicken Hilfsgüter überall dorthin, wo Menschen in Not sind.

©2002-2018, Förderverein Hammerwaldschule e.V., Alle Rechte vorbehalten.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü